Analyse-Tool - InnoKenn

Innovation erfolgreich managen

Innovative Unternehmen haben, unabhängig von ihrer Größe, sehr viel häufiger eine gute Ertragslage und eine positive Beschäftigungsprognose als weniger innovative. Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens zu entwickeln und auszubauen, bedeutet eine Stärkung von innen, eine zukunftsorientierte und langfristige Ausrichtung, die auf die wirklichen Wertschöpfer eines Unternehmens, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, setzt.

iStock, Andreas Rodriguez

Tool
13.09.2012

Betriebsräte und Arbeitnehmervertretungen müssen gemeinsam ein betriebliches Klima schaffen, wodurch der Innovationsprozess effizient angeschoben werden kann. Betriebsräte haben ihr empirisches Wissen über die Schwächen und Potenziale in den Arbeits- und Produktionsabläufen. Sie haben, anders als das Management, zusammen mit den Vertrauensleuten den direkten Kontakt zu allen Beschäftigten.

Sie können somit Innovationsprozesse stärkend und steuernd begleiten und Ideen und Lösungen für Produktionsverbesserungen anbieten. Arbeitnehmer und Betriebsrat verbinden die wirtschaftlichen Ziele immer auch mit guten Arbeitsbedingungen.

Unternehmensleitungen haben einen hohen Bedarf an Instrumenten oder Analysewerkzeugen, die Schwachpunkte der eigenen Innovationskraft identifizieren und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

InnoKenn ist ein beteiligungsorientiertes Tool, mit dessen Hilfe Betriebsräte die Innovationsfähigkeit ihres Unternehmens, Betriebs oder Standorts besser einschätzen können. Es wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts der Hans-Böckler-Stiftung entwickelt. Die zu Grunde gelegten Innovationskennzahlen basieren auf wichtigen Erkenntnissen der Innovationsforschung.

Das Analysewerkzeug InnoKenn ermöglicht eine schnelle Überprüfung der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens, Betriebs oder Standorts. Gruppen, Abteilungen oder Einzelne bewerten ihre Organisation: Stärken und Schwächen werden sichtbar, und so entsteht ein Dialog. Auf dieser Grundlage lassen sich Verbesserungsvorschläge gemeinsam entwickeln und umsetzen. Der Erfolg dieser Maßnahmen lässt sich durch einen erneuten Einsatz von InnoKenn und einer neuen Dialogrunde genau bestimmen.

Nach oben