Betriebsratspraxis

Tipps für die tägliche Arbeit

Unsicherheit bleibt

Foto: 

alengo/iStockphoto

Die EU und die USA haben sich nach monatelangen Verhandlungen auf eine neue Regelung für den transatlantischen Datenaustausch geeinigt. Der Europäische Gerichtshof hatte das bisherige "Safe-Harbor"-Abkommen im Okober 2015 für ungültig erklärt, weil die Daten nicht ausreichend geschützt seien.  weiter

Materialien und Handlungshilfen für die betriebliche Praxis

Foto: 

yevgeniy11 - Fotolia.com

Im Rahmen der Offensive Mitbestimmung unterstützt die IG BCE Betriebsräte auf dem Weg in eine erfolgreiche Gestaltung von Mitbestimmung. Hierzu stellt sie vielfältige Materialien wie Checklisten, Tools, Redebausteinen, Seminarkonzepte, betrieblichen Regelungen und Handlungshilfen zu wichtigen Themen betrieblicher Mitbestimmung bereit.  weiter

So geht es weiter für die Auszubildenden

26.300 Unternehmen gingen 2013 Pleite, rund 285.000 Arbeitsplätze waren durch die Insolvenzen bedroht oder wurden bereits gestrichen. Auch viele Azubis sind betroffen. Das sollten Betriebsräte wissen.  weiter

AT-Beschäftigte & Akademiker/innen

Foto: 

Srebrina Yaneva, iStockphoto

Zur erfolgreichen Einbindung und erfolgreichen Vertretung von außertariflichen und akademischen Beschäftigten bedarf es spezieller Ansprachematerialien und Strategien. Von der Strategietagung für das Gremium über Flyer und Broschüren bis hin zu Musterpräsentationen für betriebliche Veranstaltungen und Betriebsversammlungen findet ihr hier alles, was ihr dazu benötigt.  weiter

Haftung des Betriebsrats für Beraterhonorar

Foto: 

malerapaso - iStockphoto

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Betriebsratsvorsitzender, der die Grenzen des Beurteilungsspielraums zur Erforderlichkeit einer Beratung überschreitet, gegebenenfalls selbst haften kann. Eine Beratungsgesellschaft erhielt vom Betriebsrat einen Auftrag und nimmt den Betriebsrat als Gremium und seinen Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden auf Zahlung des Honorars in Anspruch. Die IG BCE informiert, was Betriebsräte beachten sollten.  weiter

Werk- und Dienstverträge

Foto: 

fovito, Fotolia.com

Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, betriebliche Aufgaben auf Fremdfirmen, zu verlagern, zunehmend über Werkverträge. Arbeitgeber sehen darin Vorteile, insbesondere die - teilweise allerdings nur vermeintliche - Kosteneinsparung. Tatsächlich gibt es aber auch viele Risiken und Nachteile. Ein wichtiger Grund für den Betriebsrat, sich mit der Problematik intensiv auseinanderzusetzen. Es geht darum, die Arbeitsplätze der Stammbeschäftigten und ihre Arbeitsbedingungen zu sichern und den Einfluss des Betriebsrats zu erhalten.  weiter

Leiharbeit im Betrieb - was tun?

Foto: 

iStockphoto / nullplus

Immer mehr Betriebsräte bekommen es mit Leiharbeitskräften in der Belegschaft zu tun. Ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten können sie dazu nutzen, Arbeitnehmerüberlassung im Betrieb zu regeln. Die IG BCE hat das Ziel, die gleiche Bezahlung und die gleichen Arbeitsbedingungen durchzusetzen. Dazu gibt es betrieblich bereits jetzt eine Reihe von Handlungsmöglichkeiten.  weiter

Innovation erfolgreich managen

Foto: 

iStock, Andreas Rodriguez

Innovative Unternehmen haben, unabhängig von ihrer Größe, sehr viel häufiger eine gute Ertragslage und eine positive Beschäftigungsprognose als weniger innovative. Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens zu entwickeln und auszubauen, bedeutet damit eine deutliche Stärkung. Das von einer Forschungsgruppe der Hans-Böckler-Stiftung entwickelte beteiligungsorientierte Analysewerkzeug InnoKenn ermöglicht Betriebsräten eine schnelle Überprüfung der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens, Betriebs oder Standorts.  weiter

Nach oben