Klaus-Peter Müller, BASF Schwarzheide
Foto: 

Christian Burkert

"Lohnzurückhaltung steigert die Wettbewerbsfähigkeit und damit die Exporte, so argumentieren die Arbeitgeber. Gleichzeitig schwächt sie aber die Binnennachfrage. Höhere Reallöhne in Deutschland wirken dem entgegen. Die Forderung von 5,5 Prozent ist daher fair und gerecht." (Klaus-Peter Müller, BASF Schwarzheide)