IG BCE fordert 6 Prozent mehr und Verdopplung des Urlaubsgeldes

Die IG BCE fordert für die rund 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 6 Prozent, ein kräftiges Plus beim Urlaubsgeld und eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen. Das hat die große Tarifkommission der Gewerkschaft in Gladbeck einstimmig beschlossen.  weiter

  • image description18.07.2017
  • Medieninformation XXI/32

Richter stärken deutsches Erfolgsmodell

Foto: 

iStockphoto- Chris Ryan

Die IG BCE bewertet das positive Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur deutschen Unternehmensmitbestimmung als „guten Tag für die Rechte der Arbeitnehmer in Deutschland“. „Das deutsche Modell der Mitbestimmung ist seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges ein wesentlicher Eckpfeiler für den wirtschaftlichen und sozialen Wohlstand unseres Landes - und längst ein Standortvorteil. Mit ihrer Entscheidung haben die Richter dieses Erfolgsmodell der Arbeitsbeziehungen gestärkt“, sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE.  weiter

Reformen braucht das Land

Überall da, wo es Betriebsräte gibt, geht es den Beschäftigten besser. Egal, ob Arbeitszeit, Urlaub oder Kündigung – ohne den Betriebsrat läuft nichts. Grundlage ist das Betriebsverfassungsgesetz, das am 18. Juli 65 Jahre alt wird. Doch die Rechte und Einflussmöglichkeiten von Betriebsräten reichen zunehmend nicht mehr aus, um den Wandel der Arbeitswelt im Sinne der Beschäftigten gestalten zu können. Es ist Zeit für Reformen.  weiter

  • image description11.07.2017
  • Medieninformation XXI/31

„Klares Signal gegen Gruppenegoismen und Spaltung“

Die IG BCE begrüßt die positive Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Tarifeinheitsgesetz und zum betriebsbezogenen Mehrheitsprinzip als ein „klares Signal gegen Gruppenegoismen und Spaltung der Arbeitnehmerschaft“. „Die Karlsruher Richter haben sowohl die Tarifautonomie als auch das Prinzip der Tarifeinheit bestätigt“, erklärte der Vorsitzende der Gewerkschaft, Michael Vassiliadis. Damit sei sichergestellt, „dass künftig der Ingenieur nicht gegen den Papiermacher ausgespielt werden kann“.  weiter

Die Themen des Kongresses

Foto: 

Dirk Kirchberg

368 Anträge, mit denen die Delegierten die Politik und Positionen der Gewerkschaft für die kommenden vier Jahre festlegen, werden auf dem 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE behandelt. Einen ersten Überblick über die Themen der Anträge bieten wir hier. Alle Anträge findet ihr auf dieser Seite, sobald die Antragskommission ihre Beratungen abgeschlossen hat.  weiter

Was macht die Antragskommission?

Foto: 

Alexander Reupke

Die Antragskommission schaut sich alle Anträge zum. 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE genau an und spricht dann Empfehlungen aus. Aber warum gibt es überhaupt eine Antragskommission? Und wie arbeitet sie? Michael Klippel ist Vorsitzender der Antragskommission und hat uns diese Fragen beantwortet.  weiter

In die Offensive gehen

Frauen machen auf der IG-BCE-Gleichstellungskonferenz deutlich: Wir gestalten die Arbeit von morgen. Wir gestalten die Zukunft. Der Blick auf die Erfolge und Errungenschaften, aber auch auf die Hürden der letzten 90 Jahre Frauenarbeit und die Aussicht auf künftige Chancen und Herausforderungen: diese beiden Pole bestimmten die Gleichstellungskonferenz der IG-BCE-Frauen. Unter dem Motto „Frauen gestalten die Zukunft“ fand sie jetzt in Hannover statt und machte deutlich, wie ernst es den Frauen mit dieser Ansage ist.  weiter

Nach oben