image description
Foto:

ASK

Ihre Fragen an unsere „Wahl-Checker"

Der Bundestagswahlkampf geht in die entscheidende Phase – und plätschert doch vor sich hin. Dabei geht es um viel. Es geht um uns. Darum, wie wir die Zukunft Deutschlands gestalten. Dazu lädt die Gewerkschaft zum Dialog: Ihre Fragen rund um Bildungspolitik der Zukunft beantwortet Petra Reinbold-Knape, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstands der IG BCE, im Live-Chat am kommenden Donnerstag, 21. September, 17 bis 18:30 Uhr. Fragen können schon jetzt gestellt werden.  weiter

"Wichtig für Vereinbarkeit von Beruf und Familie"

Die IG BCE begrüßt den neuen Gesetzentwurf der Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles auf Einführung eines Rückkehrrechts von Teilzeitarbeit auf Vollzeit.  weiter

"Gute Chance, eine bessere Lebensqualität im Alter zu erreichen"

Foto: 

jgroup

Mit dem aktuellen Gesetzentwurf hat die Bundesregierung nach Ansicht der IG BCE wichtige Voraussetzungen dafür geschaffen, das Erfolgsmodell der tariflich gestalteten Betriebsrenten auszuweiten und zukunftsfest zu machen. Der Vorsitzende der IG BCE Michael Vassiliadis begrüßt den Kabinettsbeschluss zur Betriebsrentenstärkung: „Wir sehen in der Kombination aus gesetzlicher und betrieblicher Rente die gute Chance, eine bessere Lebensqualität im Alter zu erreichen.“  weiter

Wir trauern um die Opfer in Berlin

Foto: 

fotolia/Smileus

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und seine Mitgliedsgewerkschaften sind tief bestürzt und traurig über den mutmaßlichen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Wir fühlen mit den Opfern und ihren Angehörigen. Unser Dank für den tatkräftigen Einsatz gilt allen SanitäterInnen, PolizistInnen, SeelsorgerInnen und VertreterInnen der Ermittlungsbehörden.  weiter (1)

  • image description31.12.2016
  • Medieninformation XX/41

750 Euro für ein besseres Leben

Foto: 

grafikplusfoto/Fotolia

Der Demografiebetrag für die rund 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie steigt im kommenden Jahr kräftig: Ab 2017 zahlen die Arbeitgeber pro Beschäftigten jährlich 750 Euro in den betrieblichen Demografiefonds ein. Damit wurde der Betrag von 338 Euro im Jahr 2015 stufenweise um insgesamt 412 Euro aufgestockt.  weiter

Stärkere Rechte für Schwerbehinderten-Vertretungen

Foto: 

ramirezom/Fotolia

Mit einem Bundesratsbeschluss hat das Bundesteilhabegesetz die letzte Hürde genommen. Es tritt damit wie geplant am 1. Januar 2017 in Kraft. Die Schwerbehinderten-Vertretungen (SBVen) erhalten damit mehr Rechte.  weiter

Beschäftigung vorerst gesichert

Foto: 

Linde AG

Die Gewerkschaften IG BCE und IG Metall sowie die Betriebsräte setzen Bedingungen für Fusion der Linde AG mit Praxair durch.  Betriebsbedingte Kündigungen sind bis Ende 2021 ausgeschlossen.  weiter (1)

Das Jahresprogramm 2017

Foto: 

fotohansel, uwimages, Katyr, Fotolia.com, Gestaltung: Matthias Kleyboldt

In ihrem Bildungsangeboten 2017 greift die IG BCE eine Vielzahl aktueller Themen auf, beleuchtet Hintergründe, sucht nach Antworten, entwickelt Strategien und bereitet Handlungsschritte vor. So unterstützt sie Vertrauensleute sowie Betriebsrats- und Ortsgruppenmitglieder, sich aktiv in politische Prozesse einzubringen. Drei Schwerpunkte stellt das Programm dabei besonders heraus: Arbeiten 4.0, Europa und Frauen.  weiter

Integration durch Mitbestimmung

Foto: 

Frank Rogner

Rund 1200 Betriebsräte in der IG BCE haben einen Migrationshintergrund, 99 unterschiedlichen Nationen machen die Gewerkschaft bunt und lebendig. Das bietet viele Chancen: „Mitbestimmung als Wegbereiter zur Integration“ lautete das Motto der diesjährigen Migrationstagung in Recklinghausen.  weiter

  • image description30.11.2016
  • Medieninformation XX/37

Wegweisende Vereinbarung für dual Studierende getroffen

Foto: 

Kasto/Fotolia

Das Technologieunternehmen Continental trifft als einer der ersten Dax-Konzerne mit der IG Metall und der IG BCE eine gemeinsame Vereinbarung für dual Studierende. Damit werden einheitliche Ausbildungsbedingungen für die derzeit über 520 dualen Studenten bei Continental in Deutschland geschaffen. Bisher galten für dual Studierende an den insgesamt 57 Continental-Standorten unterschiedliche tarifliche und betriebliche Regelungen.  weiter

Nach oben