Foto: 

IG BCE

IG BCE macht Druck auf Große Koalition

Das Votum ist eindeutig: 30.366 Menschen haben die IG BCE-Petition „Schluss mit der Doppelverbeitragung!“ unterschrieben. Die Unterzeichner wenden sich dagegen, dass Betriebsrentner mit den doppelten Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung belastet werden – im Gegensatz zur gesetzlichen Rente, bei der die Rentenversicherung den Arbeitgeberbeitrag finanziert. „Die rege Beteiligung an unserer Aktion zeigt, dass viele Menschen die Doppelverbeitragung als zutiefst ungerecht empfinden.  weiter

Der smarte Helfer für Schichtarbeiter

Foto: 

seventyfour/fotolia

Arbeitnehmer in Schichtarbeit sind täglich mit schwierigen Herausforderungen konfrontiert. Die Arbeit in den Betrieben hat sich in den vergangenen Jahren vielerorts immer weiter verdichtet und die wechselnden Arbeitszeiten belasten die Gesundheit. Mit der Schicht-App bietet die IG BCE ein technisches Hilfsmittel für betroffene Beschäftigte an: IG-BCE-Mitglieder können mit der App ihren Jahresschichtplan eingeben und diesen mit dem privaten Kalender verknüpfen. Damit bleibt die private und berufliche Terminplanung immer im Blick.  weiter (6)

Engagement gegen Rassismus ausgezeichnet

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung von Evonik hat beim bundesweiten Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ einen Sonderpreis gewonnen. "Wir wollten der negativen Stimmung in der Gesellschaft etwas entgegensetzen und die positiven Aspekte der Vielfalt betonen“, erklärten Sebastian Burdak und Linda Wozniak, die zwei JAV-Vorsitzenden der Evonik AG Standort Marl, als sie den Sonderpreis der DGB-Jugend NRW für ihr Engagement gegen Rassismus im Betrieb entgegennahmen.  weiter

Unser Ziel: Der Equal Pay Day findet am 1. Januar statt

Foto: 

Stefan Koch

Seit mehr als zehn Jahren begehen wir inzwischen den Equal Pay Day. Das ist – leider – weniger Anlass zum Feiern, als vielmehr ein Grund zum entschlossenen Handeln. Denn trotz aller Fortschritte, ist noch immer keine vollständige Entgeltgleichheit erreicht.  weiter

Vielfalt im Betrieb (er)leben

Jährlich rufen die Vereinten Nationen die Internationalen Wochen gegen Rassismus aus. Anlässlich dieser unterzeichneten die IG BCE und der Vivawest Konzern am vergangenen Mittwoch im Bildungszentrum Haltern am See gemeinsam die Charta der Vielfalt. Ein symbolischer Akt und ein klares Bekenntnis, Vielfalt und Akzeptanz im Betrieb zu fördern.  weiter

  • image description12.03.2018
  • Medieninformation XXII/8

„Das schafft Chancen für Investitionen in Wachstum und Arbeitsplätze der Zukunft“

Foto: 

Bernd Wittelsbach/istockphoto

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) begrüßen den Vertragsabschluss zwischen E.ON und RWE. Auf diese Weise könnten beide ihre Geschäftsfelder gut ergänzen und sinnvoll neu ordnen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.  weiter

  • image description09.03.2018
  • Medieninformation XXII/7

Tarifabschluss erzielt

Foto: 

Christian Burkert

Der Tarifkonflikt bei der Tarifgruppe Energie ist beigelegt. IG BCE und Arbeitgeber haben sich am 9. März in Berlin auf einen Tarifabschluss geeinigt. Die rund 10.000 Beschäftigten erhalten rückwirkend zum 1. März drei Prozent mehr. Auszubildende bekommen ein Plus von 85 Euro monatlich. Zusätzlich wurde eine Einmalzahlung in Höhe von 1100 Euro für Tarifbeschäftigte und 500 Euro für Auszubildende vereinbart  weiter

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

Vor 100 Jahren erhalten Frauen mit dem aktiven und dem passiven Wahlrecht die volle politische Partizipation in Deutschland. Ein fundamentaler demokratischer Fortschritt und ein guter Anlass, um am Internationalen Frauentag zurückzublicken.  weiter

Im Namen der Gerechtigkeit

Foto: 

yogysic/iStock

Mit den Interessen der Beschäftigten im Blick setzen sich Betriebsräte ein für gute Arbeitsbedingungen und faire Entlohnung.  Für soziale Balance und Investitionen im Betrieb. Und für den Schutz in der Krise. Wir brauchen sie – und sie unsere Stimme. Alle vier Jahre.  weiter

„Euch gebührt Respekt!“

Foto: 

Christian Burkert

IG-BCE-Verhandlungsführer Holger Nieden hatte beim Warnstreik vor dem Kernkraftwerk (KKW) Grohnde eine wichtige Botschaft: „Ihr bringt Tag und Nacht Leistung – dafür gebührt euch Respekt!“, sagte er heute Morgen den Beschäftigten des KKW-Betreibers Preussen Elektra. Die Tarifrunde ist festgefahren, die bundesweiten Streiks unter den Beschäftigten des E.ON-Konzerns fanden an diesem Montag ihren vorläufigen Höhepunkt im Kreis Hameln-Pyrmont. Am morgigen Dienstag wird die dritte Verhandlungsrunde eröffnet.  weiter

Nach oben