image description
Foto:

Frank Rogner

Internationale Wochen gegen Rassismus

Was versteht Ihr unter Toleranz?

„Toleranz ist für mich, andere Lebensweisen zu akzeptieren,“ sagt Anke Strüber-Hummelt, Betriebsratsvorsitzende von Evonik bei einer Veranstaltung der IG BCE im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Auch andere Teilnehmer sprechen über ihre Vorstellungen von Toleranz.

Der kleine Unterschied

Foto: 

Greg Brave/Fotolia

Frauen werden noch immer schlechter bezahlt als Männer. Rund 21 Prozent beträgt die Lohnlücke. Gegen diesen Skandal kämpfen die Gewerkschaften seit Jahrzehnten an. Zum Erfolg verhalfen dabei insbesondere Mitbestimmung und Tarifverträge. Enttäuschend, dass das Bundesfamilienministerium zur vermeintlichen „Lohngerechtigkeit“ nur wenig beizutragen hat.  weiter

  • image description14.09.2016
  • Medieninformation XX/29

„Leider kein großer Wurf“

Foto: 

M. Schuckart /Fotolia.com

Als „nicht ausreichend“ bewertet die IG BCE den vom Bundeskabinett verabschiedeten Gesetzentwurf zur sogenannten Flexi-Rente. „Es ist überaus bedauerlich, dass am hartnäckigen und unsinnigen Widerstand von Arbeitgebern und Union sachgerechte Lösungen für einen modernen, flexiblen Übergang in den Ruhestand scheitern“, erklärte der Vorsitzende der Gewerkschaft, Michael Vassiliadis, am Mittwoch in Hannover. Der Gesetzentwurf enthalte zwar einige geringfügige Verbesserungen gegenüber dem geltenden Recht. Er sei aber „leider kein großer politischer Entwurf“, so Vassiliadis.  weiter

  • image description14.09.2016
  • Medieninformation XX/28

Fusion braucht mehr als ein ökonomisches Kalkül

Foto: 

Bayer

Die geplante Fusion mit Monsanto kann aus Sicht der IG BCE eine große Chance sein, Bayer dauerhaft als ein führendes Unternehmen auf den Weltmärkten zu platzieren. Das setze voraus, die am Mittwoch unterzeichnete Fusionsvereinbarung mit mehr als nur einem ökonomischen Kalkül zu versehen. „Die Übernahme kann die in Deutschland angesiedelte Forschung und Entwicklung und deutsche Arbeitsplätze stärken“, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft, Michael Vassiliadis.  weiter

Im Einsatz für Deutschland

Unsere Industrie steht für Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze. Das Bündnis "Zukunft der Industrie" will Voraussetzungen schaffen, damit das so bleibt. Dazu gehört, die Wichtigkeit der Industrie besser zu kommunizieren. Das soll die bundesweit stattfindende "Woche der Industrie" vom 17. bis 25. September leisten.  weiter

"Keine betriebsbedingten Kündigungen"

Foto: 

pixabay

Der Energiekonzern Steag plant, die Hälfte seiner Kraftwerke stillzulegen - bis zu 1000 Arbeitsplätze sollen gestrichen werden. Der drastische Stellenabbau ist das Resultat einer „kopflosen“ Energiepolitik, sagt IG-BCE-Vorsitzender Michael Vassiliadis.   weiter

  • image description13.09.2016
  • Medieninformation XX/27

Arbeiten und Leben in Balance - Neue Herausforderungen in einer veränderten Arbeitswelt

Mehr Frauen in Führungspositionen, Teilzeit auch für Spitzenkräfte und alte Rollenbilder aufbrechen: Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) wollen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter verbessern. Die Spitzen der Chemie-Sozialpartner diskutieren dazu heute mit der Politik aktuelle familien- und frauenpolitische Vorhaben vor dem Hintergrund einer veränderten Lebens- und Arbeitswelt.  weiter

Werratal zeigt Flagge

„Ich liebe Euch!“ Der begeisterte Ausruf des Betriebsratsvorsitzenden Harald Döll schallte weit über den Parkplatz vor dem K+S-Standort Hattdorf im osthessischen Philippsthal. Kurz zuvor hatte die Polizei die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekannt gegeben. Mit Kind und Kegel waren mehr als 12.000 Menschen – die Beschäftigten, ihre Familien, Jung und Alt, Eltern und Großeltern, Hessen und Thüringer – dem Aufruf von K+S-Betriebsrat und IG BCE gefolgt, um für die Zukunft des Kalibergbaus in der Region auf die Straße zu gehen.  weiter

Kampagne "Rente muss reichen" gestartet

"Die gesetzliche Rente stärken!" – unter diesem Motto starten die DGB-Gewerkschaften am  Dienstag eine Rentenkampagne. Ihren Lebensstandard sollen Beschäftigte auch im Alter halten können. Mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 fordern die DGB-Gewerkschaften deshalb: Das gesetzliche Rentenniveau stabilisiert und langfristig angehoben werden.  weiter

Demonstranten zeigen Solidarität mit K+S-Beschäftigten

Mehr als 12.000 Mitarbeiter von K+S, Familienangehörige, Freunde und Bewohner des Werratals haben heute (8. September) eine 13 Kilometer lange Menschenkette gebildet. Sie setzten damit ein Zeichen für die Kaliindustrie im Werratal. Die Kette verband die drei K+S-Standorte in Unterbreizbach, Philippsthal und Heringen in den Bundesländern Hessen und Thüringen. Zu der Demonstration hatten der Betriebsrat des Werks Werra und die IG BCE gemeinsam aufgerufen.  weiter

Nach oben