Motto Kongress 2017

Gemeinschaft. Macht. Zukunft.

368 Anträge, mit denen die Delegierten die Politik und Positionen der Gewerkschaft für die kommenden vier Jahre festlegen, werden auf dem 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE behandelt. Alle Anträge im Wortlaut samt Empfehlung der Antragskommission findet ihr hier.  weiter

In die Offensive gehen

Frauen machen auf der IG-BCE-Gleichstellungskonferenz deutlich: Wir gestalten die Arbeit von morgen. Wir gestalten die Zukunft. Der Blick auf die Erfolge und Errungenschaften, aber auch auf die Hürden der letzten 90 Jahre Frauenarbeit und die Aussicht auf künftige Chancen und Herausforderungen: diese beiden Pole bestimmten die Gleichstellungskonferenz der IG-BCE-Frauen. Unter dem Motto „Frauen gestalten die Zukunft“ fand sie jetzt in Hannover statt und machte deutlich, wie ernst es den Frauen mit dieser Ansage ist.  weiter

Zementbranche setzt auf Sozialpartnerschaft

Die Zukunft ruht für die Zementindustrie unter anderem auf Fundamenten wie dem Flächentarifvertrag und der Sozialpartnerschaft. Die Reihe „Höxberg-Gespräche“ des Arbeitgeberverbandes Zement und Baustoffe e.V. (azb) in Beckum warf jüngst einen Blick auf die Lage. Zu Gast war jüngst IG-BCE-Vorsitzender Michael Vassiliadis.  weiter

  • image description29.06.2017
  • Medieninformation XXI/30

Erhöhung in zwei Stufen um insgesamt 3,6 Prozent

Foto: 

dresden - Fotolia.de

Das Tarifpaket für die 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie ist geschnürt. Ab 1. Juli 2017 steigen die Löhne und Gehälter um 2,4 Prozent, ab 1. August 2018 erfolgt eine weitere Erhöhung um 1,2 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen analog im ersten Schritt um 30 Euro und im zweiten Schritt um 10 Euro. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags beträgt 20 Monate. Darauf haben sich IG BCE und Papier-Arbeitgeber am Mittwochabend (28. Juni) in Darmstadt geeinigt.  weiter

Denkanstöße zur Digitalisierung

Foto: 

Fotolia/evgeniyzimin

Digitalisierung, Gleichstellung, Vereinbarkeit, demografischer Wandel: 32 Expertinnen und Experten zu gleichen Teilen aus Wissenschaft und Praxis haben zwei Jahre lang zur „Arbeit der Zukunft“ geforscht. Jetzt haben sie ihren Abschlussbericht vorgelegt.  weiter

SCA-Belegschaft verstärkt den Druck

Foto: 

Andreas Reeg

An Feiertagen fortwährend durcharbeiten – und gleichzeitig von einer von Strukturwandel geprägten Branche sprechen. Produktionsrekorde feiern – und kontinuierlich die Leistung der Mitarbeiter verdichten. Bereitwillig Erfolgsbeteiligungen zahlen – andererseits nicht annehmbare Vorschläge für Tariferhöhungen unterbreiten: Drei Beispiele, die allesamt zeigen, wie sehr in der aktuellen Papier-Tarifrunde die Argumentation der Arbeitgeberseite von Widersprüchen geprägt ist.  weiter

  • image description02.06.2017
  • Medieninformation XXI/29

Energiewende geht erneut auf Kosten der Beschäftigten

Die IG BCE sieht die Pläne für einen erheblichen Stellenabbau bei Vattenfalls Wasserkraftsparte als ein weiteres Beispiel für eine fehlgeleitete Energiewende, deren Leittragende die Beschäftigten sind. „Es ist absurd, dass nach den mehr als 20.000 verlorenen Jobs in der konventionellen Stromerzeugung nun auch noch wichtige Arbeitsplätze im Bereich der so nötig gebrauchten Speicher gestrichen werden müssen“, sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE  weiter

Vassiliadis besucht Betriebe in Sachsen

Foto: 

Michael Bader

Der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, fuhr zu Wismut in Chemnitz und Schlema und traf Betriebsräte sowie Geschäftsführer von Globalfoundries in Dresden.  weiter

  • image description30.05.2017
  • Medieninformation XXI/27

IG BCE unterzeichnet „Charta der Vielfalt“

Am heutigen „5. Diversity-Tag“ ist die IG Bergbau, Chemie, Energie der „Charta der Vielfalt“ beigetreten. Gemeinsam unterzeichneten der Vorsitzende der Gewerkschaft, Michael Vassiliadis, seine Stellvertreterin Edeltraud Glänzer und Petra Reinbold-Knape, Mitglied im geschäftsführenden Hauptvorstand, eine entsprechende Erklärung. „Gelebte Vielfalt ist seit jeher Teil unserer DNA. Deshalb ist es nur logisch, sich dieser Initiative anzuschließen“, sagte Vassiliadis.  weiter

"Wie ein kleiner Bruder"

Gut Deutsch zu sprechen, ist der Schlüssel für eine gelungene Integration. Doch die Deutschkurse beanspruchen meist zwei ganze Arbeitstage pro Woche. Für Beschäftigte in der Produktion ist der Kursbesuch kaum zu vereinbaren mit ihrer Arbeit. Deshalb hat Cordenka Anfang dieses Jahres einen eigenen Deutschkurs ins Leben gerufen.  weiter

Nach oben