Energiewende nicht gegen uns

Keine Sonne, kein Wind vor dem Symbol der deutschen Einheit: Es hätte keine bessere Kulisse am Donnerstag (16.11.) in Berlin geben können, um die Botschaft der IG BCE Nordost zu verkünden. Unter dem Slogan „Energiewende nicht gegen, nur mit uns!“ versammelten sich 240 Kolleginnen und Kollegen aus den ostdeutschen Braunkohlerevieren zu einer Mahnwache vor dem Brandenburger Tor, stellvertretend für alle Betroffenen in den Revieren. Unterstützt wurden sie von einer kleinen Delegation des DGB.  weiter

  • image description05.09.2017
  • Medieninformation XXI-35

IG BCE fordert “Zukunftskommission Verkehrswende“

Foto: 

iStockphoto/gerenme

In der Debatte um die Zukunft der Mobilität in Deutschland fordert die IG BCE, dass die nächste Bundesregierung unverzüglich eine “Zukunftskommission Verkehrswende“ beruft, die belastbare Entscheidungsgrundlagen für die Transformation im Verkehrsbereich erarbeitet. „Für eine Modernisierungsaufgabe von dieser Dimension braucht man eine überzeugende Strategie, die Orientierung für Jahrzehnte bietet. Dabei dürfen wir nicht im Klein-Klein der Diesel-Problematik verharren“, sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE.  weiter

Beschäftigte fordern Erhalt der Pumpspeicherwerke und ihrer Arbeitsplätze

Sie sind mit Trillerpfeifen und Pappschildern gekommen, um ihrem Ärger Luft zu machen: Mehrere hundert Beschäftigte von Vattenfall haben am 31. August am Pumpspeicherwerk Hohenwarte gegen den drohenden Verlust ihrer Arbeitsplätze demonstriert.  weiter

Mitbestimmung erhöht Zufriedenheit mit der eigenen Ausbildung

Foto: 

Shutterstocl - auremar

Die Zufriedenheit von Auszubildenden hängt stark von der Unternehmensgröße und dem jeweiligen Beruf oder der Branche ab. So sind die fünf Ausbildungsberufe mit den besten Bewertungen klassische Industrieberufe: Mechatroniker, Industriekaufmann, Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Zerspannungsmechaniker. Das zeigt der DGB-Ausbildungsreport 2017.  weiter

90 Jahre Frauensekretariat – Die Rolle der Frauen in der Arbeitswelt

Foto: 

Evonik

Die Frauen sind auf einem guten Weg: sich zu behaupten, sich durchzusetzen und die Rechte zu sichern, wie sie Männern schon lange zugestanden werden. Aber sie wären nicht so weit gekommen, hätte es nicht schon in der Vergangenheit Frauen gegeben, die sich für ihre Rechte stark gemacht und ihre Interessen selbst in die Hand genommen haben, im Betrieb, in der Gewerkschaft und in der Gesellschaft. Die IG BCE feiert in diesem Jahr 90 Jahre Frauensekretariat. Zeit und Anlass zurück zu blicken.  weiter

Zukunft wählen

Foto: 

Fotolia/Stefan Weis

Wenn die abgegebenen Stimmzettel zur Bundestagswahl am 24. September ausgezählt werden, entscheidet sich, wie es in den kommenden vier Jahren mit Deutschland weitergeht. Kompakt bietet einen Überblick über die Versprechen der Parteien, denen die Wahlforscher derzeit die größte Chance auf einen Einzug in den Bundestag einräumen.  weiter

Mit Mut auf die Reise ins Neuland

Mitgestalten, nicht bloß geschehen lassen: Schon Anfang 2016 hat sich der Betriebsrat im Werk der Continental AG in Hannover-Stöcken dem Thema Arbeit 4.0 angenommen. Offensiv und mit einem genauen Plan. Jetzt tritt die erste Betriebsvereinbarung in Kraft. Weitere sollen folgen.  weiter

Mahnwache für gewaltfreie Proteste

Foto: 

Markus Feger

Protest ja, aber bitte ohne Gewalt – dafür demonstrierten am Donnerstag (25. August) rund 500 Bergleute, Auszubildende und ihre Familien während der Mahnwache der IG BCE anlässlich des Klimacamps im rheinischen Revier. Doch es ging nicht nur um den Aufruf zu friedlichem Protest, sondern auch um eine vernünftige Energiepolitik mit echten Perspektiven für die Beschäftigten.    weiter

Bitte friedlich bleiben

Foto: 

Blitzfang Medien

Die Beschäftigten in den Braunkohle-Tagebauen sind immer wieder mit Protesten und Anfeindungen konfrontiert. Die Situation ist belastend. Dennoch sind sie stolz auf ihre Arbeit. Und sie wissen: Für eine sichere und verlässliche Energieversorgung bleibt die Braunkohle als Brückentechnologie unverzichtbar.  weiter

  • image description21.08.2017
  • Medieninformation XXI/33

Gesamtpaket mit weitreichender Sicherheit für die Beschäftigten

Foto: 

Bernd Wittelsbach/istockphoto

Der Tarifkonflikt bei Uniper ist beigelegt. Die Gewerkschaften IG BCE und Ver.di haben sich mit den Arbeitgebern auf ein Gesamtpaket geeinigt. Holger Nieden, Verhandlungsführer der IG BCE bewertet das Ergebnis als „tragfähigen Kompromiss. Entscheidend ist, dass wir Sicherheit für die Beschäftigten erreicht haben und die ursprüngliche einschneidende Streichliste der Arbeitgeber zu tariflichen Leistungen weitestgehend verhindert ist. Positiv ist außerdem, dass wir einen Bonus für Gewerkschaftsmitglieder vereinbart haben."  weiter

Nach oben