Aktionen zur Chemie-Tarifrunde 2019

  weiter

Beschäftigte werden laut

Foto: 

Carlos Santos

„Die Mäuse müssen stimmen!“: Um ihre Forderung in der Behälterglas-Tarifrunde zu unterstützen, hat die IG BCE gestern einen bundesweiten Aktionstag durchgeführt. Zwei Verhandlungen mit den Arbeitgebern sind bereits gescheitert. Zeit, um laut zu werden und mit Kundgebungen vor den Werkstoren auf sich aufmerksam zu machen.  weiter

Innovationsfähigkeit von Unternehmen - Auch ein Job für Betriebsräte

Foto: 

Andreas Reeg

Die Welt steckt in einem radikalen Wandel, technisch, politisch und sozial. Wie wirkt sich dieser Wandel auf die Arbeitswelt aus? Und wie können ihn Betriebsräte in den vielfältigen Branchen der IG BCE gestalten? Darauf suchten Betriebsräte der IG BCE bei einer Branchenkonferenz in Frankfurt am Main Antworten.  weiter

  • image description13.05.2019
  • Medieninformation XXII-61

Stellvertretende Vorsitzende Edeltraud Glänzer scheidet aus geschäftsführendem Hauptvorstand (gHV) aus.

Foto: 

Helge Krückeberg

Das fünfköpfige Führungsteam der IG BCE steht vor einem Personalwechsel. Edeltraud Glänzer hat in der heutigen Sitzung des Hauptvorstandes angekündigt, ihr Mandat als Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstands und stellvertretende Vorsitzende niederzulegen. Sie wird mit Ablauf der Beiratssitzung im Juni nach jahrzehntelangem Engagement für die IG BCE aus dem geschäftsführenden Hauptvorstand ausscheiden, der Gewerkschaft aber weiterhin aktiv verbunden bleiben.  weiter

  • image description01.05.2019
  • Medieninformation XXII-61

Vassiliadis fordert europäische Offensive, um die Industrie für das Zeitalter der Digitalisierung und des Klimaschutzes zu rüsten

Mit einem eindringlichen Appell, Europa als Kontinent guter Industriearbeit in die Zukunft zu führen, hat der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, für eine hohe Beteiligung der Beschäftigten an der kommenden Europawahl geworben. Es brauche ein soziales Europa, das sich mit vereinten Kräften für die Herausforderungen der kommenden Jahre wappne.  weiter

„Es gibt einfach zu wenig Mitarbeiter“

In der dritten Umfrage im Chemie-Messenger konnten die Abonnenten ihre Erwartungen zu den Themen Arbeitsentlastung und Arbeitszeit mitteilen. Die meisten Beschäftigten wünschen sich flexiblere Arbeitszeiten – besonders in bestimmten Lebenslagen: etwa um kleine Kinder zu betreuen oder um Angehörige zu pflegen. Viele kritisieren die hohe persönliche Belastung, die entstehe, weil zu wenig Personal vorhanden sei.  weiter

Ein FAQ zur Grundrente

Foto: 

M. Schuckart /Fotolia.com

Der Bundesarbeitsminister hat kürzlich einen Vorschlag zur Grundrente vorgelegt. Sie soll für Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet haben und trotzdem nur eine gesetzliche Rente unterhalb des Existenzminimums bekommen, die Rente aufstocken. Die Politik streitet seitdem über die genaue Ausgestaltung. Doch was ist die Grundrente überhaupt, wer ist anspruchsberechtigt und wie steht die IG BCE zu dem Vorschlag?  weiter

Mehr als Obst und Yoga

Foto: 

picture alliance/Bildagentur-online/Begsteiger

Auf dem Konferenztisch stehen Möhren und Äpfel, in der Mittagspause wird die Lendenwirbelsäule mobilisiert und nach Feierabend gehen die Kollegen gemeinsam joggen. So sieht das Hochglanzbild vom gesunden Arbeitsplatz aus, das vielerorts gezeichnet wird. Wie aber geht es in den Betrieben wirklich zu? Wie muss vorbildliches Gesundheitsmanagement, das Mitarbeiter nachhaltig stärkt, organisiert sein? Ein Blick in die Unternehmen zeigt: Es tut sich was, aber es gibt auch noch Luft nach oben.  weiter

Beschäftigte treten in Warnstreik

Im Streit für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen sind die Beschäftigten von Dental-Kosmetik in Dresden heute in einen ganztägigen Warnstreik getreten. „Die Kolleginnen und Kollegen protestieren gegen die Hinhaltetaktik und Verweigerungshaltung des Arbeitgebers", sagt Gerald Voigt, IG-BCE-Bezirksleiter Dresden-Chemnitz.  "Wir wollen Flagge zeigen. Für gute Arbeit verlangen wir fairen Lohn.“  weiter

Engagement gegen Rassismus prämiert

Foto: 

Jürgen Lösel/Gelbe Hand

Am 18. März fand die Preisverleihung des bundesweiten Jugendwettbewerbs "Die Gelbe Hand 2018/19" statt. Der jährlich stattfindende Wettbewerb wird vom gewerkschaftlichen Antirassismus-Verein "Mach' meinen Kumpel nicht an! e.V." ausgerufen. Prämiert wird das kreative Engagement von Jugendlichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus, für Demokratie, Vielfalt und Solidarität. Der Bezirksjugendausschuss Dresden-Chemnitz erhielt für sein Video einen Sonderpreis.  weiter

Nach oben