Der aktuelle Stand

Tarifrunden 2015

Tarifverhandlungen ohne Ergebnis unterbrochen

Die Tarifverhandlung für die Beschäftigten der Nordwestdeutschen Zementindustrie am 19. August 2015 in Sendenhorst ist ohne Ergebnis geblieben.  weiter

3,2 Prozent + 200 Euro Einmalzahlung + 50 Euro für Azubis

Die Tarifverhandlungen am 12. August 2015 in Erfurt waren erfolgreich. Der erzielte Tarifabschluss bietet mit einer Anhebung der Entgelte von 3,2 Prozent ab 1. August eine deutliche Erhöhung der monatlichen Einkommen. Zudem gibt es eine Enmalzahlung von 200 Euro. Die Ausbildungsvergütungen steigen um 50 Euro.  weiter

Ergebnis erzielt

Die Grundvergütungen werden ab 1. August 2015 um 2,1 Prozent angehoben. Ab 1. Januar 2016 erfolgt eine Anhebung der Variable um 1 Prozent auf 7 Prozent bzw. 13 Prozent. Laufzeit der Tabellen gilt bis 31. Dezember 2016. Mitglieder der IG BCE erhalten mit dem August-Gehalt eine Einmalzahlung in Höhe von 550 Euro, Nichtmitglieder 300 Euro. Auszubildende erhalten ab 1. August 2015 pro Monat 30 Euro mehr sowie eine Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro.  weiter

Vollkommen unzureichendes Angebot

Die 1. Tarifverhandlung für die Kunststoff verarbeitende Industrie am 23. Juli 2015 in Erfurt ist ohne Ergebnis geblieben.  weiter

Tarifergebnis setzt Zeichen!

In der 3. Tarifverhandlung für die Beschäftigten der EEW-Standorte konnte am 21. Juli 2015 in Berlin nach zähen Verhandlungen die soziale Komponente gestärkt und die Übernahme für Auszubildende gesichert werden. Folgendes Ergebnis wurde erzielt:  weiter

Umfangreiches Tarifpaket geschnürt

Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der SolarWorld Unternehmensgruppe am Standort Freiberg konnte am 21. Juli 2015 in konstruktiven Verhandlungen ein umfangreiches Tarifpaket geschnürt werden.  weiter

Schlichtungsverfahren bringt Ergebnis

Das Schlichtungsverfahren für die Beschäftigten der rechtsrheinischen und westfälischen Kalk- und Dolomitindustrie am 15. Juli 2015 in Wuppertal war erfolgreich. Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen steigen ab dem 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 um 2,6 Prozent und und ab dem 1. Juli 2016 bis zum 30. April 2017 um weitere 2,4 Prozent. Für die Monate Mai und Juni 2015 gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro. Die Laufzeit des Vertrags beträgt 24 Monate vom 1. Mai 2015 bis 30. April 2017.  weiter

Entgelterhöhung in zwei Stufen

Die Tarifkommission der IG Bergbau, Chemie, Energie hat am 15. Juli 2015 in Chemnitz mit der Arbeitgeberseite folgendes Tarifergebnis erzielt: Arbeitnehmer und Auszubildende erhalten ab dem 1. August 2015 eine Entgelterhöhung von 2,3 Prozent. Ab dem 1. August 2016 steigen die Entgelte noch einmal um 3,1 Prozent. Der Vertrag läuft bis zum 31. Juli 2017.  weiter

Einigung erzielt

Für die Beschäftigten der Minascent Leuna Production GmbH konnte bei der Verhandlung am 10. Juli 2015 in Leuna ein Tarifergebnis erzeilt werden. Demnach sind betriebsbedingter Kündigungen bis zum 31. Dezember 2016 ausgeschlossen. Der bestehenden Tarifvertrages wird bis Ende 2016 weitergeführt. Im Herbst werden Verhandlungen über eine schrittweise Angleichung der Entgelttabelle ab 2017 aufgenommen. Weitere Vereinbarungen betreffen die schrittweise Angleichung der Jahresleistung und die Einführung weiterer Tarifbestandteile.  weiter

  • image description01.07.2015
  • Medieninformation XIX/35

Löhne und Gehälter steigen um insgesamt 4,5 Prozent

IG BCE und Arbeitgeberverband haben am späten Dienstagabend (30. Juni) in Frankfurt am Main für die feinkeramische Industrie ein Tarifpaket geschnürt. Die Löhne und Gehälter steigen in zwei Stufen um insgesamt 4,5 Prozent. Außerdem wird die Altersvorsorge der rund 24.000 Beschäftigten ebenfalls in zwei Stufen um 200 Euro angehoben. Zugleich legt das Tarifabkommen eine „positive Differenzierung“ fest: Gut und sehr gut verdienende Unternehmen gehen über den Basisabschluss hinaus und stocken die Altersvorsorge noch einmal um 180 bzw. 300 Euro auf.  weiter

Nach oben