Der aktuelle Stand

Tarifrunden 2015

  • image description21.05.2015
  • Medieninformation XIX/28

Mehr Geld und Einstieg in ein Demografie-Abkommen

Die Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie sollen in der Einkommensentwicklung nicht vom tariflichen Umfeld abgekoppelt werden. Der positive wirtschaftliche Trend muss sich in der Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen widerspiegeln. Außerdem will die IG BCE ein Demografie-Abkommen auf den Weg bringen. Das hat die große Tarifkommission der Gewerkschaft am Donnerstag (21. Mai) in Fulda beschlossen. Die erste Verhandlung für die rund 24.000 Beschäftigten findet am 17. Juni in Würzburg statt.  weiter

Entgelte steigen um 3,6 Prozent

Eine Erhöhung der Entgelte um 3,6 Prozent und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen. Auf dieses Tarifergebnis einigten sich die IG-BCE-Tarifkommission und die Tarifkommission von Verallia Saint-Gobain Oberland am 13. Mai in Ulm. Der Tarifvertrag hat eine Gesamtlaufzeit vom 1. April 2015 bis 31. März 2017.  weiter

Schlichtung abgeschlossen

Am 12. Mai konnten sich die Tarifkommissionen von IG BCE und BT Germany in der Schlichtung auf ein Ergebnis einigen. In München vertständigten sich die Tarifparteien auf ein unbefristetes Übernahmeangebot für Auszubildende im 2. Ausbildungsjahr. Die Enttgelttabelle wir zum 31. Dezember 2015 kündbar.  weiter

Forderung beschlossen

Die Tarifkommission der Kalk- und Dolomitindustrie in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und den Fels-Werken Rüdersdorf hat am 11. Mai 2015 in Bad Grund ihre Forderung für die Tarifrunde 2015 beschlossen. Die Verhandlungen beginnen am 15. Juni.  weiter

Entgelte steigen um 5,2 Prozent

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der Feuerfest- und Säureschutzindustrie am 7. Mai in Kaltenengers bei Koblenz waren erfolgreich. Zum 1. Juni 2015 steigen die Entgelte um 2,7 Prozent und am 1. September 2016 noch einmal um 2,5 Prozent. Die Laufzeit des Vertrags beträgt 24 Monate.  weiter

Bonus für Mitglieder

Nach zweitägigen Verhandlungen konnte die IG-BCE-Tarifkommission am 5. Mai für die Beschäftigten der Aviation Fuel Services ein Tarifvertrag abschließen. Die Entgelte erhöhen sich ab dem 1. Mai 2015 um 2,3 Prozent. Außerdem erhalten alle IG-BCE-Mitglieder eine Bonuszahlung in Höhe von 200 Euro. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 14 Monate.  weiter

  • image description05.05.2015
  • Medieninformation XIX/26

Arbeitgeber legten kein Angebot vor

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am Dienstag (5. Mai) in Darmstadt ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5 Prozent. Die Verhandlungen werden am 11. und 12. Juni in Darmstadt fortgesetzt.  weiter

Arbeitgeberangebot unzureichend

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der rechtsrheinischen und westfälischen Kalk- und Dolomitindustrie am 29. April in Wuppertal sind vertagt worden. Ein zuvor von der Arbeitgeberseite unterbreitets Angebot wurde von der Tarifkommission als unzureichend bewertet. Es sieht eine Erhöhung der Entgelte um 1,5 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten vor.  weiter

  • image description30.04.2015
  • Medieninformation XIX/24

IG BCE fordert 5 Prozent mehr

Für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papier-Industrie beginnen am 5. Mai in Darmstadt die Tarifverhandlungen. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Entgelte um 5 Prozent. Außerdem sollen die Ausbildungsvergütungen überproportional steigen. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen.  weiter

Erfolgreiche Verhandlungen

Keine Kündigung aus dem Arbeitgeberverband. Das konnte die IG-BCE-Traifkommision bei den Tarifverhandlungen am 29. April mit RPC Bramlage Food erreichen. Die Beschäftigten müssen außerdem bei Betriebsurlaub keinen extra Urlaub mehr nehmen und Auszubildenden werden für mindestens ein Jahr befristet übernommen.  weiter

Nach oben